Die FIFA und die Weltinnenpolitik der USA

United_States_Department_of_Justice_kleinDie FIFA-Spitze ist eine korrupte Bande, keine Frage. Und die Vergabe der Fußball-Weltmeisterschaft an Katar 2022 ist mit Millionen Petro-Dollar an Bestechungsgeldern erkauft worden. Ohne finanzielle Nachhilfe wäre kein Mensch auf die Idee gekommen, ein solches sportliches Großereignis an eine skurrile religiös begründete Diktatur am Persischen Golf zu vergeben, wo die Hitze den Sportlern zusetzen wird und das Scharia-Recht ebenso zu den politischen Rahmenbedingungen gehört wie die Entbehrlichkeit von Demokratie und Pressefreiheit.

Warum aber fällt die FIFA-Korruption in die Zuständigkeit der US-Justiz, die die aktuellen Verhaftungen in der Schweiz veranlaßt hat?

Diese Frage ist schwer zu beantworten. Denn zunächst gilt das US-Recht für amerikanische Bürger sowie für Straftaten, die auf US-Territorium begangen wurden. Die Beschuldigten im FIFA-Verfahren sind aber keine US-Amerikaner. Ihre bislang bekannt gewordenen Untaten haben sie außerhalb der USA begangen, und die FIFA hat ihren Sitz in der Schweiz. Die US-Justiz hat gewiß bis heute in Sachen FIFA nichts Schlechtes getan – die Korrupties haben sich Knast und öffentliche Demütigung durch ihr jahrelanges Schmarotzerdasein redlich verdient. Aber rechtmäßig wird ihr Vorgehen dadurch nicht. Weiterlesen

9000 Asylbewerber für Deutschland

f-bootDeutschland muss sich auf den nächsten Ansturm von Asylbewerbern einstellen. In der EU-Kommission wird die extrem umstrittene Quotenzuweisung von Asylbewerbern verhandelt. Scharfe Kritik an dem Vorhaben kommt vor allem aus Großbritannien und den Osteuropäischen Staaten der EU. Sollte das Vorhaben beschlossen werden, so müsste Deutschland nach der Zuweisung rund 9000 Asylbewerber aufnehmen. Diese sollen vor allem aus Italien und Griechenland zu uns umgesiedelt werden.

Die EU rechnet mit rund 40.000 Asylbewerbern, die in den kommenden zwei Jahren innerhalb der EU umgesiedelt werden müssen. Des Weiteren kommen weitere 20.000 Asylbewerber dazu, die von außerhalb der EU auf die einzelnen Mitgliedsstaaten der Europäischen Union aufgeteilt werden sollen. Die EU beschönigt diesen Vorschlag damit, dass diese Maßnahme vor allem Asylbewerber aus Syrien und Eritrea helfen soll. Was wieder einmal gänzlich unterschlagen wird ist, dass es natürlich auch den WirtschaftsAsylbewerbern zugute kommt. Weiterlesen

Die Grünen und die Alten

Die Partei “Die Grünen” könnten mit ihrem Vorhaben das Problem der Renten lösen. Sie wollen in den stationären Pflegeeinrichtungen Flüchtlinge unterbringen da andere Kapazitäten erschöpft seien und die Altenheime bekanntlich nicht richtig ausgelastet sind. Eine weitere Idee der Grünen scheint zu sein, Flüchtlinge in  Hospizen unterzubringen. Weiterlesen

Einigungsprozeß beginnt

eichelbaumBundesweit deutet sich derzeit ein Einigungsprozeß der wertkonservativen Kräfte an. So ist Kevin Eichelbaum (Foto, 24 Jahre, Krankenpfleger) von der Partei Die Freiheit zu pro Deutschland gewechselt und als neuer Bundesgeschäftsführer bestellt worden. Der geborene Berliner Eichelbaum war zuletzt in Rheinland-Pfalz für die Öffentlichkeitsarbeit der Partei Die Freiheit zuständig. Er ist ab sofort einer Ihrer Ansprechpartner in der Bundesgeschäftsstelle der Bürgerbewegung pro Deutschland in Berlin.

In den kommenden Wochen stehen weitere Übertritte wertkonservativer politischer Akteure zu pro Deutschland an. Wir halten Sie auf dem Laufenden!